Teaser Bild

In love with the unconventional.
In love with you.

Text Dekoration

Ich bin Jenny, freie Traurednerin, teilzeit-verrückt & verliebt in Eure Geschichten.

Profilbild

Hallo liebe Lovebirds!

Was ich am liebsten tue? Ich feiere Euch und Eure Geschichten und verpacke Euer verrücktes Leben in Worte – mit all den Wow-Momenten und Fauxpas, Irrwegen und Kehrtwenden, Visionen und Träumen. Denn Eure Geschichte ist es wert, erzählt zu werden.

Natürlich könnte ich jetzt hier eine Dauerwerbesendung über mich starten. Euch 8347985 gute Gründe nennen, weshalb ich die richtige Traurednerin für Euch bin. Ich könnte Euch erzählen, dass Deutsch immer mein Lieblingsfach war und man in meinem ersten Nebenjob bei der Zeitung meine Formulierungsskills geschliffen und mir die richtige Zeichensetzung eingetrichtert hat.

Aber mal ehrlich, who cares? Ob ich als Rednerin zu euch passe, das lässt sich nicht an Schulnoten oder Zertifikaten ablesen. Dafür zählt nur eins: Euer Bauchgefühl.

Ihr vertraut mir im Verlaufe unserer Zusammenarbeit so viele Details Eures Lebens, persönliche Geschichten, manchmal sogar Geheimnisse an – Das funktioniert nur, wenn die Chemie zwischen uns von der ersten Sekunde an stimmt. Wenn ihr mit mir lachen könnt, aber mir genauso auch von Euren dunkelen Momenten erzählen mögt. Wenn ihr am Ende des Tages denkt: "Die hat genau so einen an der Waffel wie wir auch."

Und deshalb ist es auch nur fair, dass ihr hier einen kleinen Eindruck davon bekommt, was für ein Mensch ich so bin.

Also macht Euch gefasst auf eine Überdosis Jenny:

Typical me - Die wichtigsten Fakten über mich

Ich gehe stramm auf die 30 zu (okay, 2023 ist es soweit) und würde gerne behaupten können, ich sei ein Nordlicht, bin's aber leider nicht. Immerhin habe ich es zwischenzeitlich bis nach Niedersachsen geschafft. 

Ich liebe das Meer, verabscheue Schnee und wenn es etwas gibt, was ich wirklich hasse, sind es Füße. Bäääh. Ich habe am liebsten alles im Griff und finde mich doch regelmäßig im Gedanken-Chaos wieder. Welcome to reality.

Ich bin musikverliebte Konzerttouristin, fußballverrückte Vereinshymnensängerin, konsistenzunabhängige Krümel- und Kleckerqueen und habe - so ganz spießig - eine Schwäche für Politik und Recht. 

Me-Time - So sieht mein perfekter freier Tag aus

Mein perfekter Tag startet schon am Vorabend mit einem gepflegten Feierabendbier und – ja, ich oute mich – einer Folge des aktuellen Trash-TV-Formates. Irgendwas, über das man sich köstlich amüsieren kann, kommt ja schließlich immer gerade.

Mein freier Tag beginnt dann draußen. Laufschuhe an, Musik auf die Ohren und los geht's. Spätestens danach brauche ich dann aber erst einmal Kaffee. Viel Kaffee. Aus 'ner klassischen Filtermaschine, ohne irgendwelche flavours und chi-chi. Anschließend geht's für mich in die Stadt. Im Café sitzen, Leute beobachten, mit meiner besten Freundin quatschen. Ich liebe Dinge, die ohne großen Aufwand "Hallo, ich bin das schöne Leben", schreien, entschleunigen und auf unkomplizierte Weise Spaß machen. Powernap und Snack-Pause stehen bei mir auch hoch in Kurs, ehe es mich am Abend zum Fußball oder auf ein Konzert verschlägt.

Denn dort bin ich am liebsten: in kleinen, leicht angesifften Clubs mit viel zu tiefen Decken oder mit 0,4 Liter Herforder Pils aus dem Plastikbecher auf meinem Stehplatz an der Bremer Brücke.

Keep on snackin' - Das kommt bei mir auf den Teller

Pommes sind mein Soulfood. Am liebsten mit viel Mayo und ein bisschen Senf. Ja, ich esse Senf auf die Pommes und ja, ich weiß, dass das Menschen  irritiert oder sogar anekelt. Mir schmeckt's. 

Sowieso bin ich eher im Team Herzhaft als Team Süß. Mein Stück Kuchen würde ich jederzeit gegen ein Käsebrot eintauschen. 

I can't - Darin bin ich absolut talentfrei

Ich bin die weltallerschlechteste Zeichnerin und male immer noch wie ein Kindergartenkind. Kunst war schon in der Schule mein unangefochtenes Hassfach (ja, noch vor Physik) und an handwerklichen Dingen habe ich insgesamt weder besonders viel Spaß, noch zeige ich mich in diesen Angelegenheiten wirklich talentiert. 

Like a weirdo - Das sind meine Ticks / Das bringt mich auf die Palme

  • Ich verbessere die falsche Verwendung des Dativs anstelle des Genitivs bei meinem Gegenüber oder tue es zumindest innerlich. Hinterher tut es mir zwar immer Leid, aber lassen kann ich es doch nicht.
  • Ich habe immer lackierte Fingernägel und meinem inneren Monk fällt es schwer, eine Macke im Lack zu akzeptieren.
  • Sneaker sind eine Lebenseinstellung. Ich trage nur in absoluten Ausnahmefällen (z. B. bei Hochzeiten und Vorstellungsgesprächen oder bei Temperaturen kälter als -10 Grad) anderes Schuhwerk. Achja, ich bin auch eine von den Irren, die im Winter die Hose immer noch über die Knöchel hochkrempelt. Wer nicht noch zwergiger wirken will, als er ohnehin schon ist, muss frieren. 
  • Ich kann es nicht ertragen, beim Alkoholkauf nach meinem Ausweis gefragt zu werden. Ich bin verdammt noch mal ein Kind der frühen 90er und gehe somit stramm auf die 30 zu.

I'm in love - Dafür schlägt mein Herz

Abgesehen von meiner Liebe für alles, was mit Hochzeiten zu tun hat, bin ich absolut fußballverrückt. Ein Wochenende ohne Bundesliga ist für mich schwer zu ertragen. Daher kommt es mir auch gelegen, dass die meisten Hochzeiten in der Sommerpause liegen und ich mich nur selten zwischen Hochzeit und Stadionbesuch entscheiden muss. Aber keine Sorge, meine Brautpaare haben im Zweifel natürlich immer Priorität ;-).

Darüber hinaus könnte ich einfach nicht ohne Musik leben. Musik erzählt Geschichten, weckt Erinnerungen, verknüpft Songzeilen mit Erlebnissen. Es gibt viele Momente, die ich mit einem bestimmten Song verbinde. Tendenziell mag ich es lieber laut und wild, kann mich aber für Vieles begeistern. Punk, Rock, Metal, Grunge, Alternative, Indie, 80s, Hip Hop, Klassik – ich bin eigentlich für alles zu haben, was nicht deutscher Soft-Pop ist. Den akzeptiere ich nur in begründeten Ausnahmefällen.

Ansonsten bin ich absolut begeisterungsfähig für Tiere und Tierdokus. Über Tiere will ich einfach alles wissen und sauge jede noch so belanglos erscheinende Information auf, um mir so im Laufe meines Lebens ein enzyklopädisches Tier-Wissen anzueignen. You can call me crazy now.

Friendship goals - Das sagen meine besten Freundinnen über mich

 „Jenny ist immer für ‘ne Portion Pommes zu haben.“

„Auf Jenny ist immer Verlass, da sie oft die einzige ist, die pünktlich kommt.“

„Jennys Musikgeschmack ist alles außer Mainstream.“

„Loyal, seriös (wobei da auch flexibel im Niveau), toller Humor und Leidenschaft für Sachen, die glücklich machen (Musik, Pommes, Gin Tonic, Freunde und die Liebe)."

„Perfektionistin. Insbesondere im Umgang mit der deutschen Sprache.“

Noch nicht abgeschreckt? Dann freue ich mich über Eure Anfrage.
Zum Kontaktformular

Wollt ihr noch mehr erfahren?

Das Neueste aus meinem Blog


Lies mehr in meinem Blog...